Valleyer Kulturtage: „Anders“

Valleyer Kulturtage

Die Kulturschaffenden Valleys Christiane Ahlhelm, Annemarie Hagn und Anja Gild. Foto: Monika Ziegler

Kulturinitiative in Valley

„Anders“ ist das Thema der diesjährigen Valleyer Kulturtage. Vieles ist neu, ist anders, aber es gibt auch Bewährtes. Immerhin ist das kulturelle Potenzial der Gemeinde immens und die eigentlichen Sponsoren der Veranstaltung sind die Kulturschaffenden selbst.

Diese trafen sich zur Programmgestaltung unter der Leitung von Bernhard Wolf im Darchinger Hof. Regisseurin und Schauspielerin Christiane Ahlhelm von Kunstdünger e.V. machte deutlich, dass man unterscheiden müsse zwischen Laien, die Kultur neben ihrer Arbeit betreiben und Profis, die von der Kultur leben müssen. Wenn diese ihre Tätigkeit ehrenamtlich anbieten, dann müsse das auch gewürdigt werden. Auf den Flyern solle künftig nicht nur den Sponsoren gedankt werden, sondern insbesondere den Kulturschaffenden selbst.

Leistung der Aktiven

Bernhard Wolf betonte, dass sich die Meinung in der Gemeinde zum Thema Kultur geändert habe und Bürgermeister Andreas Hallmannsecker bewusst sei, dass man für die Kulturtage Geld benötige. Dennoch würde bei den Kulturtagen für einen sehr geringen Obulus hochwertige Kultur angeboten, die an anderen Orten bedeutend mehr koste. Man war sich einig, dass die Leistung der Valleyer Aktiven künftig mehr gewürdigt werden müsse.

Valleyer Kulturtage BernhardWolf

Bernhard Wolf leitet das Organisationsteam der Valleyer Kulturtage. Foto: Monika Ziegler

Die Valleyer Kulturtage finden von Donnerstag, 5. Oktober bis Sonntag, 8. Oktober statt. Am Donnerstag wird es abends den Prolog mit gemischtem Charakter geben, auf Vorschlag Annemarie Hagns in der Kirche von Hohendilching, deren Erweiterungsbau in diesem Jahr 300 Jahre alt wird.

Auf vier Tage erweitert

Einig war man sich, dass nicht zu viele Veranstaltungen parallel stattfinden sollen, deshalb wurden auch die Kulturtage auf vier Veranstaltungstage erweitert. Die Kunstausstellung wird am Freitag Abend eröffnet, nach einem Konzert in der Zollinger Halle, bei dem musikalische Impressionen unterschiedlichen Genres von verschiedenen Formationen dargeboten werden.

Wie der Rattenfänger von Hameln müsse dann jemand die Gäste hinüber in das Neue Schloss geleiten. Die neuen Räumlichkeiten der Graf Arco Brauerei mit Saal und Sudhaus werden voraussichtlich im Mai fertiggestellt sein, wenn die Schaubrauerei eröffnet wird. Barbara Bertram zeichnet verantwortlich für die Bildende Kunst. Nach der Vernissage geht es locker weiter im Kulturcafé. Während der Ausstellung sollen Konzerte im Saal, dargeboten von der musikalischen Jugend Valleys, stattfinden.

Konzerte in Werkstätten

Daneben aber sind Konzerte nicht nur an traditionellen Spielstätten vorgesehen, sondern ebenso in Werkstätten. In der Schreinerei Brunner gibt es ein „Holzkonzert“, in der Schlosserei Hechenthaler ein „Blechkonzert“ und beim Schusterhans ein Konzert für Nähmaschine, Zither und Hammer. Schweizer Jodler sind genauso dabei wie Agnes Schlaghaufer mit Drei D#Accord, der Gospelchor Bernhard Vorwerk tritt auf, es gibt Salon- und Oreglmusik, Jazz und Volksmusik, Klezmer und Klassik. Anders eben und gleichzeitig bewährt unter der Leitung von Reinhard Klamet.

Felix Mitterer in Valley

Gabi und Wolfgang Neuner planen wieder ein Felix Mitterer Stück, dieses Mal „Die Verbrecherin“. Auch das Theater Kunstdünger ist mit einer Inszenierung dabei. Es gibt Fotovorträge, Michael Endes „Momo“, gelesen von Anja Gild und Ralf Lorenzer. Dazu Filmbeiträge von Tom Dauer und „Valley erzählt“, Zeitzeugen berichten.

Neu und anders auch die Workshops, die zu verschiedenen Themen, wie A capella Gesang, Erzählen, Schreiben, Volksmusik und Tanz angeboten werden. Diese Workshops finden voraussichtlich im alten Schulgebäude, dem sogenannten Sechzigerbau statt. Neu auch der VKT-Shop, wo Bücher, CD’s und anderes von Valleyer Kulturschaffenden erworben werden können.

„Anders“, die neuen Valleyer Kulturtage reihen sich in das Programm „Anders wachsen“ des KBW, Kulturvision, Kultur imOberbräu und Waitzinger Keller ein.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf Facebook und klicken Sie dort auf 'Gefällt mir'. Vielen Dank!

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen - und haben noch einiges mehr vor!

mehr...

Impressum...

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial