Weihbischof Wolfgang mit Team | „Heilige Nacht“ nach Ludwig Thoma

22.12.2018, 17:00 Uhr, St. Josef, kath. Pfarrzentrum, Holzkirchen

Eine besondere Lesung durch die Musik von Max Eham und die Gestaltung von Weihbischof Wolfgang mit verteilten Rollen.

Die Weihnachtsgeschichte Thomas, in der er auf ganz eigene Weise Jesu Geburt nach dem Lukas-Evangelium nacherzählt, ist nicht pure Folklore, sondern eine ergreifende Dichtung und ein echtes Stück Zeitgeschichte. Thoma schrieb die Weihnachtsgeschichte mitten im Ersten Weltkrieg. 1915 war er Sanitäter an der Ostfront gewesen, dann aber an Ruhr erkrankt. Daheim in seinem Haus am Tuften in Tegernsee erholte er sich. Im März 1916 vollendete er seine „Heilige Nacht“, die schließlich 1917 erschien.

Der Domkapellmeister Prof. Max Eham (1915-2008) war seiner Heimat Parsberg und dem bayerischen Oberland eng verbunden. Daher verwundert es nicht, dass das Max-Eham-Archiv in der Freisinger Dombibliothek unter dem reichen Schatz an Kompositionen für die kirchliche Liturgie einige Stücke birgt, die seine Verwurzelung im kulturellen Heimatboden auch musikalisch zeigen. So findet sich neben Instrumentalstücken für festliche und gesellige Anlässe auch Chormusik mit Texten in bayerischer Mundart. Schon in seinen frühen Freisinger Jahren hat Max Eham die Gesänge zur „Heiligen Nacht“ von Thoma (1867-1921) für vierstimmigen gemischten Chor und Klavier vertont.

Die Vertonung macht auf ihre Weise deutlich, dass die Dichtung nichts mit dem geläufigen Schema vom „Gefällig-Alpenländischen“ und mit sentimentaler Gemütlichkeit zu tun hat. Die bayerische Mundart hat in Klang und Farbe ja viele Nuancen des Ausdrucks für das Rauhe und das Feine, für das Laute und das Leise, für das Direkte und das Verborgene. Die Musik Max Ehams spürt diesen Temperierungen des Bayerischen nach.

Details

Datum:
22.12.2018

Zeit:
17:00 Uhr

Kategorie:
,

Ort

St. Josef, kath. Pfarrzentrum
Pfarrweg 3
Holzkirchen

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial