Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen -Abenteuer mit Musik

Ausschnitt aus dem Kinderbuch „Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen“, Repro: IW

Ausschnitt aus dem Kinderbuch „Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen“, Repro: IW

Kinderbuchtipp für die Pfingstferien

Wer die Kuh Lieselotte liebt, kommt nicht um das Mu(h)sical mit den Liedern der Bananafishbones herum. Ja, richtig gelesen. Die Tausendsassas aus Bad Tölz mischen auch immer wieder in Kinderbüchern mit. Aber wer hat nun eigentlich den Apfelkuchen geklaut?

Autor und Illustrator Alexander Steffensmeier hat mit der Kinderbuchserie um die fröhliche Kuh Lieselotte, die auch leidenschaftliche Postbotin ist, einen neuen Kinderbuchklassiker geschaffen. Noch leidenschaftlicher aber liebt Lieselotte Apfelkuchen. Und die Bäuerin, die backt nun mal den besten Apfelkuchen der Welt.

Kinderbuchautor und Illustrator Alexander Steffensmeier, Foto: Frischmuth/Packwitz
Kinderbuchautor und Illustrator Alexander Steffensmeier, Foto: Frischmuth/Packwitz

Das Sommerfest steht bevor. Lieselotte darf mit dem Postboten noch allerlei Pakete austragen, die rechtzeitig zum Fest eintreffen. Plötzlich ist der Apfelkuchen weg. Lieselottes Empörung ist groß, als sie verdächtigt wird. Also hilft nur: Schnell den Dieb finden und Lieselottes Ruf wieder herstellen. Derweil bäckt die Bäuerin einen neuen Apfelkuchen, denn ein Sommerfest ohne Apfelkuchen – das geht einfach nicht. Der verschwindet dann ebenfalls. Wie das?

Kuh Lieselotte zum Mitsingen für groß und klein

Lieselotte will den Bösewicht selbst überführen und lauert ihm auf. Eine aufregende Nacht, ein paar Missgeschicke und eine Überraschung machen dieses Bilderbuch zu einem riesengroßen Lieselotte-Spaß. Zum Vorlesen, selbst angucken und natürlich zum Zuhören. Dem Buch liegt eine CD bei mit der von Bernd Kohlhepp vorgelesenen Geschichte. Vor allem aber die Lieder aus dem Buch sind hitverdächtig.

Kuh Lieselotte und die Bananafischbones: Florian Rein (Schlagzeug), Peter Horn (Gitarre) und Sebastian Horn (Gesang), v.l.
Bananafischbones: Florian Rein (Schlagzeug), Peter Horn (Gitarre) und Sebastian Horn (Gesang), v.l. Foto: Bananafishbones

Die Bananafischbones aus Bad Tölz mit Sänger Sebastian Horn, Gitarrist Peter Horn und Schlagzeuger Florian Rein sind große Kinderbuchfans und noch größere Kuh Lieselotte Fans. Insgesamt haben die drei Musiker selbst elf Kinder und daher wissen sie natürlich genau, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Neben dem Soundtrack zu Kuh Lieselotte haben sie sich immer wieder dem Kindergenre gewidmet.

Meist waren es Filmmusiken, wie zu „Die wilden Kerle“ , „Die drei Räuber“ oder der Titelsong zum Kinofilm „Der kleine Ritter Trenk“. Auch für Fernsehserien wie „Die kleine Hexe“ und „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ haben sie ihre fröhlich-frechen Kinderlieder beigesteuert.


Das Video zur Bilderbuchserie um die Kuh Lieselotte

Auch die Lieder zu „Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen“ sind so frisch und fantasievoll, dass sie die Kinder zum Mitsingen einladen. Richtige Ohrwürmer sind es. Die vierjährige Helene kann schon alle Lieder auswendig und liebt Buch und CD heiß und innig. Darum muss es natürlich auch mit in die Pfingstferien reisen. Im Buch selbst sind alle Lieder samt Noten abgedruckt. Die Texte hat Sebastian Horn geschrieben, die Melodien sind alle von den Bananafishbones. Eingesungen und –gespielt, gemixt und produziert haben sie die Musik im Bergbeat Studio von Florian Rein in Bad Tölz. Ein Kinderchor ist natürlich dabei – und eine Schar Hühner!

Kuh Lieselotte als Musical?

Vielleicht möchte der eine oder andere aus dieser Bilderbuchgeschichte ein Musical machen und es auch auf eine große oder kleine Bühne bringen? Zum Buch gibt es verschiedene Aufführungsmaterialien für Schulen und Kindergärten unter www.musicals-on-stage.de.

Ja, und wer hat nun den Apfelkuchen geklaut? Das werdet ihr selbst heraus finden! Die Kuh Lieselotte, die war es jedenfalls nicht. Aber das haben wir ja sowieso nie geglaubt, oder?

Buchcover Kuh Lieselotte und der verschwundene ApfelkuchenFoto: S. Fischer Verlag
Buchcover, Foto: S. Fischer Verlag

Das Buch „Lieselotte und der Apfelkuchen“ ist 2016 beim S. Fischer Verlag GmbH unter der ISBN 978-3-7373-5010-5 erschienen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf Facebook und klicken Sie dort auf 'Gefällt mir'. Vielen Dank!

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen - und haben noch einiges mehr vor!

mehr...

Impressum...

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial