Vielfalt im Kalenderformat

Holzkirchner Heimatkalender 2018

Präsentation des Kalender durch Mitglieder der Holzkirchner Tafel: Sara Oechsle, Hans Sepperl, Christine Schmaderer und Ines Jährig. Foto: Bürgerstiftung Holzkirchen

Holzkirchner Heimatkalender 2018

Nach dem Erfolg im letzten Jahr gibt die Bürgerstiftung Holzkirchen nun zum zweiten Mal einen Fotokalender heraus, dessen Reinerlös in diesem Jahr an die Holzkirchner Tafel geht.

Der neue „Holzkirchner Heimatkalender 2018“ enthält wiederum zwölf Bilder mit jeweils einem speziellen Text durch Fachautoren/-autorinnen aus Holzkirchen und Umgebung. Zudem gibt es ein Grußwort von Bürgermeister Olaf von Löwis.

Er schreibt: „Die vielfältige Bildauswahl mit fachkundigen Erläuterungstexten ist wiederum ein Abbild unseres sehr schönen Natur- und Kulturraumes. Von der herrlichen Winterlandschaft mit mit Loipen über Frühlingsimpressionen am Frauenbergl und beim Maibaum-Aufstellen reicht der Bilderbogen bis hin zur Hag- und Moorlandschaft und zu gesellschaftlichen Aktivitäten.“ Olaf von Löwis dankt der Bürgerstiftung, dass sie dieses Kalenderformat herausbringt und wünscht ihm weite Verbreitung in der Marktgemeinde.

Der Metereologe Bernd Madlener präsentiert den eisigen Januartag in Föching. Fred Langer vom BUND Naturschutz beschreibt das Loipennetz um Holzkirchen. Förster Robert Wiechmann widmet sich Sturmtief „Niklas“ und dem Borkenkäfer.

Holzkirchner Heimatkalender 2018
Biobauer Georg Hahn mit dem Kalender. Foto: Bürgerstiftung Holzkirchen

Biobauer Georg Hahn schreibt über den Kraftort Frauenbergl und das Sonnwendfeuer in Hartpenning, während Sebastian Frey von der Dorfgemeinschaft Roggersdorf über das Maibaumaufstellen in dem Weiler erzählt.

Die Bayerisch-Amerikanische Freundschaft dokumentieren die „Kansas-Studenten“, die alljährlich in der Marktgemeinde zu Gast sind, Übersetzer John Lucas beschreibt diese Treffen. Frank-W. Strathmann vergleicht die heutige Marktgemeinde mit Luftbildern aus dem Jahre 1945 und berichtet über einen Besuch des versunkenen Dorfes Fall, das für einige Tage aus dem Sylvensteinstausee wieder sichtbar wurde.

Franz Kestler vom Institut für Geographie der Universität München gibt interessante Informationen zum Kirchseemoor und Florian Busl vom Landratsamt Miesbach beschreibt Allen, Hecken und Hage als Basis der Kulturlandschaft.

Holzkirchner Heimatkalender 2018
Hoki Youth Band. Foto: Thomas Herrmann

Die Hoki Youth Band liegt Klaus Offermann von der Bürgerstiftung Holzkirchen ganz besonders am Herzen, der die Bigband für Jugendliche mit dem Musiker Manfred Ranak gründete.

Die Bildautoren Thomas Herrmann, Franz Kestler, Fred Langer, Thomas Novak, Klaus Offermann, Frank-W. Strathmann und Andreas Untergruber steuerten die Fotos für den Kalender bei.

Wer gerne fotografiert und auch seine „Holzkirchner Fotos“ veröffentlichen möchte, kann sich an der Ausgestaltung des „Holzkirchner Heimatkalenders 2019“ beteiligen. Bildvorschläge können per E-Mail unter hhk@bs-hoki.de eingereicht werden.

Der Heimatkalender ist zum Verkaufspreis von 8 Euro erhältlich in der Holzkirchner Bücherecke, in der Holzkirchner Geschäftsstelle der Raiffeisenbank und beim Info-Punkt im Holzkirchner Rathaus. Der Reinerlös des Kalenderverkaufs geht Anfang 2018 in vollem Umfang an die Holzkirchner Tafel.

Hier finden Sie den Text zum ersten Heimatkalender der Bürgerstiftung.
Heimat im Kalenderformat

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf Facebook und klicken Sie dort auf 'Gefällt mir'. Vielen Dank!

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial