Bei „De Damischen“ sind die Wikinger los

De Damischen

Den vier Mädels gefällt das Treiben auf dem Marktplatz. Foto: Petra Kurbjuhn

Faschingssonntag in Holzkirchen

„D‘ Holzkirchner hokan Hörndl auf“ – unter diesem Motto lud der Verein „De Damischen“ zum diesjährigen Wikinger-Fasching ein. Pünktlich um 11.11 Uhr setzte sich der Zug mit einem imposanten Wikingerschiff am Holzkirchner Bahnhof in Bewegung und am Marktplatz im Wikingerdorf ging es dann ordentlich rund.

Angeführt vom Musikzug Holzkirchen, der sich vorsichtshalber seinen Proviant mitgebracht hatte, folgten Wikinger in den unterschiedlichsten, wilden, lustigen und grusligen Verkleidungen. Die Mitglieder der Vereine hatten wieder einmal eine Menge Kreativität für ihre Kostüme eingesetzt.

De Damischen
Musikzug Holzkirchen mit Versorgungsstation. Foto: Petra Kurbjuhn

De Damischen
So schipperten die Teamtheater-Mitglieder in grellgelben Kostümen in blauen Schiffen aus Plastiktüten daher. Foto: Petra Kurbjuhn

De Damischen
Ein Stelzenläufer hatte ein paar Totenköpfe am Gürtel befestigt. Foto: Petra Kurbjuhn

De Damischen
Ein ziemlich gruseliger Maskierter mit Riesenhörnern und Kette lud die Zuschauer mit freundlichem Winken seiner überdimensionierter Finger zu sich, allerdings kam kaum einer der Aufforderung nach. Foto: Petra Kurbjuhn

De Damischen
Ein handwerkliches Meisterwerk hatten die Feuerwehrler mit ihrem riesigen Schiff geschaffen. Foto: Petra Kurbjuhn

Aber auch Kindergärten waren dabei, die Kinder und Jugendlichen vom ESC Holzkirchen und viele andere.

Die Holzkirchner am Straßenrand bestaunten und beklatschten den Wikingerzug, viele hatten sich selbst Wikingerhelme gebastelt, aus Pappe oder Alufolie oder fein gehäkelte Mützen mit aufgestellten Hörnern.

De Damischen
Am Marktplatz wurde es eng. Und es gab die witzigsten Kostüme zu bestaunen.. Foto: Petra Kurbjuhn

De Damischen
Auch der Hund hatte sich maskiert. Foto: Petra Kurbjuhn

De Damischen
Es standen schon zwei Schweinehälften am offenen Feuer parat. Foto: Petra Kurbjuhn

Aber es gab auch Bratwürste, Fisch und Pommes für die Kleinen.

De Damischen
Bei der Musik der Live Band Groove Garage konnte keiner still stehen und die Holzkirchner feierten ausgelassen. Foto: Petra Kurbjuhn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf Facebook und klicken Sie dort auf 'Gefällt mir'. Vielen Dank!

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen – und haben noch einiges mehr vor!

mehr…

Impressum… Datenschutzerklärung

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial