Bayerische Augenblicke

Bayerische Augenblicke

Martin Kling (Fotoclub Oberland), Thomas Mandl (Leiter der VHS Holzkirchen) und Hausherrin der Ausstellung im Kultur im Oberbräu Ingrid Huber (von links nach rechts) bei der Eröffnung der Ausstellung. Foto: Petra Kurbjuhn

Fotoausstellung in Holzkirchen

Unter dem Motto „Bayerische Augenblicke“ präsentiert der Fotoclub Oberland der VHS Holzkirchen seine vierte Ausstellung, davon die zweite im Holzkirchner Kultur im Oberbräu. Sie zeugt von Können, einem Blick fürs Motiv und von Liebe zur Fotografie.

Bayern: „Geblieben ist ein Land, das einem noch Raum zum Atmen lässt und doch den Blick wieder fängt an nicht allzu fernen Grenzen. Dazu mehr als tausend Jahre eigener Geschichte, die uns tragen und halten, uns die innere Ruhe geben und den stillen Auftrag.“

Bayerische Augenblicke

Ernst Bannasch: Foto links „Abend am Seeberg“, Foto rechts „Herbstlicher Sylvensteinspeicher“ – Foto Mitte von Herta Böhner „Am Tegernsee“. Foto: Petra Kurbjuhn

So beantwortete der 1985 verstorbene Historiker Benno Hubensteiner die Frage, was Bayern auszeichnet. Mehr als drei Jahrzehnte später gibt der vhs-Fotoclub Oberland in der Ausstellung „Bayerische Augenblicke“ eine individuelle und zeitgemäße Interpretation. Es ist eine Hommage an ein Land, das sich lohnt, immer neu erforscht und entdeckt zu werden. Auf ihrem Streifzug haben die Mitglieder des vhs-Fotoclub Oberland reiche fotografische Beute mitgebracht:

So sind besondere Stimmungen und Situationen eingefangen, beglückende, nachdenkliche und witzige. Die bayerische Landschaft zeigt sich in Bergen, Seen und Wäldern in ihrer ganzen Pracht. Es gibt Motive aus besonderen Blickwinkeln und solche zum Schmunzeln, Traditionelles und Hintersinnig-Ironisches, bodenständige und schrägen Typen. Kurz: ein kleiner Einblick in die bayerische Welt zwischen Tradition, Moderne und Zukunft, der sehenswert ist.

Bayerische Augenblicke

Günter Kleber: „Es pressiert“. Foto: Petra Kurbjuhn

Es wäre ungerecht, aus den zwölf Ausstellern einzelne hervorzuheben. Hier die Namen der Beteiligten: Albert Maier (Sufferloh), Andrea Bahr (Fischbachau), Anita Ströbel (Holzkirchen), Erich Bannasch (Holzkirchen), Erika Bachmann (Reichersbeuern), Friedrun Sternrath (Otterfing), Günter Kleber (Hausham), Hertha Böhner (Otterfing), Ingrid Hofbauer (Feldkirchen), Klaus Buchmeier (Greiling), Martin Kling (Valley), Ulrike Emschermann (Holzkirchen).

Der Fotoclub zählt über 15 Mitglieder, die mit Enthusiasmus und Können ihre Kreativität in der Fotografie ausleben. Neben dem gemeinsamen Fotografieren und Erkunden neuer fotografischer Welten und Techniken beteiligt sich der Club auch an Wettbewerben, wo schon das eine oder andere Foto prämiert wurde.

Bayerische Augenblicke

Ulrike Emschermann: „Oberwiesenfeld“. Foto: Petra Kurbjuhn

Die Ausstellung ist bis 21.9. zu den Öffnungszeiten des Kulturcafés geöffnet. Das Café ist im August und bis zum 13.9. geschlossen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Bitte besuchen Sie uns auf Facebook und klicken Sie dort auf 'Gefällt mir'. Vielen Dank!
KulturVision auf Facebook
KulturVision auf Facebook

Werden Sie Kulturförderer

Als Mitglied von KulturVision unterstützen Sie unsere Kultur-Magazine und vielfältige kulturelle Projekte.

mehr...

Projekte

Hier erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Projekte (Spurwechsel, Lese.Zeit, Schreib-Seminare, Reithamer Gespräche, Kulturbegegnungen).

mehr...

Kontakt

Sie haben Fragen zum Verein, zu kulturellen Projekten oder wollen mit der Redaktion Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

mehr...

KulturVision e.V.

KulturVision wurde im Juli 2004 mit dem Ziel gegründet, das reiche kulturelle Leben im Landkreis Miesbach darzustellen, zu vernetzen und außergewöhnliche Kulturbegegnungen zu ermöglichen. Mit unseren Magazinen liefern wir aktuelle Kultur-Themen aus dem Landkreis. Zudem haben wir einige Projekte ins Leben gerufen - und haben noch einiges mehr vor!

mehr...

Impressum...

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial